Dienstag, 11. August 2015

T-Shirt Gr. 140 für Söhnchen

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch ein T-Shirt, und das hat mich so einige Nerven gekostet. Ich habe nicht nur das Nähen von meiner Mutti gelernt, sondern auch deren Sparsamkeit.  Den Stoff habe ich bei dawanda bestellt, und wie ihr sicherlich wisst, gibt es dort irgendwie Stoffe immer nur in 50cm Schritten.  Also hab ich nur 50cm geordert, für ein T-Shirt doch genug (so meine Wunschvorstellung). Den Stoff für die Ärmel kaufte ich bei meinem örtlichen Stoffhändler.

Als ich dann Montag morgen das Schnittmuster hervorholte, Ottobre kids 2/2003, musste ich entsetzt feststellen dass ich zu wenig Stoff habe, schrei. Da kam mir die Idee mit dem farbigen Bündchen. Der Minionsstoff ließ sich aber sehr schlecht verarbeiten,  er rollte sich immer auf. Es war irgendwie ein "Montagsstoff". Ich saß bestimmt über 2 Stunden an diesem simplen Shirt, naja, Ende gut, alles gut!

 


  
Sohn ist jendenfalls begeistert,  und wird das Shirt morgen zum 1. Schultag nach den Ferien  tragen. 

Das nächste Shirt wird jedenfalls eine, wenn nicht gar zwei, Nummern größer, lach!

Verlinkt bei Creadienstag, made4boys,  für Söhne und Kerle und Teens Point.

Herzlichst, Heike

Dienstag, 4. August 2015

Creadienstag mit Töpfereien


Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch meine getöpferten Urlaubsmitbringsel.

Als Freizeit-Beschäftigung gibt es bei uns in der Ferienanlage auch immer Töpfern, und dieses Jahr war ich wieder fleißig. Es kostet schon ein wenig Überwindung Disziplin, bei 30° und Sonne pur in dem heißen Töpferraum zu werkeln, aber das habe ich gerne in Kauf genommen. Ich hatte quasi den Raum für mich allein, nur der Lehrer und ein, zwei andere Urlauber waren zugegen.

Ich habe zwei Schalen hergestellt. Die Technik fand ich besonders toll, einfach den Ton ausrollen und über eine fertige Form legen, etwas trocknen lassen und wieder von der vorgegebenen Form lösen, glätten und brennen. Leider waren die Farben ziemlich eingetrocknet und sind deswegen nicht so toll im Ergebnis. 







Aus den Resten wurden noch eine Seifenschale, ein Hängegedöns sowie einige Tiere ausgestochen.



Spaß hat es auf jeden Fall gemacht und mit dem Ergebnis bin ich auch im Großen und ganzen recht zufrieden (bis auf die Farben eben). Die große Schale dient jetzt als Vogeltränke, die kleine darf erstmal einfach nur Deko sein.


Mal schauen wann der erste Vogel zum planschen kommt.

Wenn ihr noch mehr selber gewerkeltes sehen wollt, dann schaut beim Creadienstag vorbei.



Herzlichst, Heike