Dienstag, 19. August 2014

Creadienstag mit Kleid

Zum heutigen Creadienstag zeige ich euch ein Sommerkleid (hoffentlich kann ich es noch einmal tragen, der Sommer zeigt sich momentan etwas kühl und nass).

Das Schnittmuster heißt Asian Print und ist aus der Ottobre woman 2/2014. Es war ruckizucki kopiert und ausgeschnitten, denn es wird aus nur 2 Teilen genäht. Die Ausschnitte werden ganz einfach mit einem Stoffstreifen (der ist recht kurz, ich musste ganz schön ziehen damit er passt) eingefasst. Das war eine Premiere für mich, aber dank der Anleitung im Heft konnte ich das gut umsetzen.

Da ich sehr knapp Stoff für den Rücken bestellte (beides von Stoff und Stil ) und der bei der Wäsche wohl auch noch eingelaufen ist, musste ich das Rückenteil stückeln. Ich finde die Lösung mit der "Passe" aber recht gut gelungen. 







Ich habe mittlerweile sogar einen grauen, dünnen Gürtel gefunden. Das war gar nicht so einfach, entweder waren die mega dick und klobig, oder es gab gar keinen grauen im Laden.

Hier entlang zum Creadienstag.

Herzlichst, H.

Freitag, 15. August 2014

Dirndl Sew-along 3


Heute stellen wir unser Mieder vor.

Da ich ja kein klassisches Dirndl nähe sondern ein Kleid, kommt bei mir heute das Oberteil an die Reihe. Wegen meiner Passprobleme habe ich mich für ein Probemieder entschieden. Ein alter Kopfkissenbezug musst dafür herhalten.

Von vorne, nur mit Stecknadeln verschlossen.
Uiui, an meiner Haltung muss ich wirklich mal arbeiten!
Die Abnäher sitzen schon recht gut und auch an der richtigen Stelle, auch mit der Schulterpartie bin ich recht zufrieden. Nur an den Seiten finde ich den Schnitt zu luftig.

Ein Kurzurlaub zu meinen Eltern (meine Mutti ist ja gelernte Schneiderin) kam mir zugute und ich habe meine ganzen Schnittteile und Stoffe mitgenommen. Und es musste nicht mehr viel abgesteckt werden. Die Seitennähte hatte ich ja schon um einen Zentimeter schmaler genäht, und der Brustabnäher sollte ein kleines Stückchen länger werden. 
Nun ist mein Urlaub zu Ende, und ich habe die Korrekturen vorgenommen.


 




Für den Fall, dass ich mir noch eine Schürze nähen werde, habe ich bei  Buttinette diesen schönen Batist sowie das Stiftelband gekauft.




Jetzt fehlen mir nur noch die Knöpfe und passende Zackenlitze. Beides werde ich beim hiesigen Stofflädchen besorgen.

Meine Inspirationsquellen habe ich auch noch etwas ausgeweitet und einiges an Literatur besorgt. Die Dirndl-Revue 2014 befindet sich mittlerweile ebenfalls in meinem Besitz :-)


Ich habe natürlich schon geschaut, wie weit meine Mitnäherinnen sind und bin mit meiner Kleiderlösung so langsam etwas unzufrieden, ein richtiges Dirndl hat schon mehr Klasse. Hier gibt es die Ergebnisse der anderen Damen zu sehen.

Herzlichst, H.

Freutag

Hm, ich hatte mich letzten Freitag schon gewundert dass es keinen Freutag gab :-)

Heute kann ich euch berichten worüber ich mich alles gefreut habe.

Letzte Woche hatte ich eine neue Bastelzeitung entdeckt, sie heißt Handmade Kultur. Dort gibt es viele verschiedene Ideen für DIY-Projekte und auch kostenlose Schnittmuster.



Darin fand ich direkt eine tolle Tasche zum Häkeln. Also ruckzuck Wolle bestellt mit der Hoffnung auf schnelle Lieferung. Ich finde es im Moment nämlich recht entspannend abends zu stricken bzw. zu häkeln.

Am Donnerstag hatte ich dann allen Grund zur Freude, denn ich bekam gleich zwei Päckchen mit bestellter "Ware".
In Paket Nr.1 befand sich Wolle von Drops.


Das wird mein neuer Einkaufsbegleiter.
Und damit sich die Lieferung auch lohnt, musste noch ein 2. Garn in den Bestellkorb :-)



Upps, die Wolle kommt als Strang (ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung wieviel 800 Meter Wolle sind)?! Aber bei Drops fand ich eine Videoanleitung zum Aufwickeln.


Zwei Stühle mussten als Halterung herhalten, und eine halbe Stunde später (inkl. Schweißausbrüchen wegen Höhenangst, denn ich stand auf dem einem Stuhl) war der Strang zum Knäuel geworden.



Daraus werde ich mir einen ganz leichten Schal stricken. Ihr seht, meine nächsten Abende sind gerettet.

Im 2. Paket waren noch Zutaten für den Dirndl Sew-along und zwar das Stiftelband und ein schöner leichter Stoff für die Schürze (falls ich eine nähen werde).




Jetzt schau ich aber erstmal bei einer Tasse Tee was die anderen Damen für  Freutage hatten.

Herzlichst, H.


Donnerstag, 7. August 2014

Rums mit Rock

Endlich ist dieser Rock fertig. In den Stoff hatte ich mich direkt verliebt und wusste genau, daraus sollte ein gerader Rock werden.

Ich dachte zuerst,  dass ich den in wenigen Stunden genäht hätte, aber zwischendurch war ich dem Wahnsinn nahe und der Rock landetet immer wieder in der Ecke. 



Es ist ein älterer Burda-Schnitt aus meinem Fundus. Ich habe mich und das Schnittmuster gemessen, hmm, müsste eher 34 als 36, aber schneide lieber 36 zu. Die 1. Anprobe war dann auch ernüchternd, viel zu weit... Also den Stoff erstmal wieder weggelegt und anderes genäht. Und dann in mehreren Etappen immer etwas abgenäht, probiert, abgenäht usw. Nun passt der Rock halbwegs, fällt aber nicht so schön. Ich werde ihn aber trotzdem heute mal tragen und dann entscheiden ob er in meinen Schrank wandern darf oder zu etwas anderem umgewandelt wird.




Achherrje, ich sollte vielleicht mal den Spiegel und die Türen putzen, lach.


Der Rock wird jetzt zum RUMS geschickt.

Herzlichst, H.

Dienstag, 5. August 2014

Creadienstag mit der Kamera

Zur Zeit blüht es so schön in meinem Garten und da habe ich das tolle Sommerwetter genutzt und etwas mit der Kamera experimentiert. Am Ende des Jahres entsteht daraus vielleicht ein Kalender.
Ich hoffe, euch gefallen die Fotos, und über Anregungen freue ich mich auch.






Und da wir ja nicht verhunger wollen, habe ich für Nachmittags diesen Zitronenkuchen gebacken. Laut Rezept sollte es ein Guglhupf werden, naja, bei mir ist es ein Blechkuchen geworden. Sehr lecker, so ist nicht mehr viel für morgen übrig geblieben :-)


Ich finde, meine Kreativität darf auch zum Creadienstag .

Herzlichst, H.

Freitag, 1. August 2014

Schwesternbesuch

Der 1. Freutag nach meinem Urlaub, hab ich da überhaupt einen Grund zur Freude? Aber sicher!!!!

1. hatte ich überraschenderweise gleich 4 Tage frei diese Woche

2. ist die Tomatenernte von Mittwoch riesig ausgefallen



3. gibt es eine neue Tasche nach dem Freebook Sommerbeutel Emma vom Kreativlabor Berlin ( dort gibt es noch jede Menge schöne Freebooks), ich habe sie allerdings leicht abgewandelt. 


 Die Tasche ist ein Geschenk, denn heute

4. kommt meine Schwester nebst Söhnen für drei Tage zu Besuch. Wir sehen uns nicht so oft, sie wohnt auf der anderen Seite des großen Teichs. Da sie Anfang August Geburtstag hat, passt ein selbstgenähtes Geschenk doch prima

5. war gestern ein sehrsehrsehr erfreulicher Tag. Mein Göga hatte seine erste große Rundum- Kontrolluntersuchung nach seiner schweren Darm-OP anfang des Jahres, und alles ist super!!!! Und weil gestern Nachmittag große Tochter auch mal wieder zu Hause eingetrudelt ist, haben wir das ein bißchen gefeiert.

Leider fristet mein Wolljäckchen seit Urlaubsende ein Schattendasein, ich brauch doch nur noch die Fäden zu vernähen und die Knöpfe annähen, und was ist? Nix geschafft, tztz. 

Hier geht es zum Freutag.

Herzlichst, H.