Donnerstag, 31. Juli 2014

Selbermacher-Tunika

Nach einem kostenlosen Schnittmuster von Pech & Schwefel
(dort gibt es noch ein paar andere Freebooks) habe ich mir diese Tunika genäht. Alles war super erklärt und einfach zu nähen. Ich bin mit der Paßform sehr zufrieden und werde dieses Schnittmuster bestimmt noch öfters verwenden, nur die Länge werde ich nächstes Mal etwas kürzer machen.






Damit geht es jetzt zu Rums.

Herzlichst, H.

Mittwoch, 30. Juli 2014

Dirndl Sew-along 2



Der heutige Tag beim Dirndl Sew-along steht unter dem Motto:

"Wir haben uns entschieden: Stoff und Schnitt werden vorgestellt".

Bevor ich euch meinen Stoff und Schnitt zeige, gibt es erstmal ein paar Fotos meiner bisherigen Dirndl. Sie schlummern aber seit Jahren aus verschiedenen Gründen im Kellerschrank.

Das 1. ist ein Kaufdirndl und schon seit 17 Jahren in meinem Bezitz. Ich war damals zur Mütterkur im Allgäu und musste unbedingt ein Dirndl kaufen. Das war aber doch recht schwierig, denn zu bayrisch sollte es natürlich nicht sein, und viele Dirndl gab es nur in großen Größen. Aber nach längerem Suchen bin ich fündig geworden.
Ich war ganz überrascht das mir das Dirndl doch noch halbwegs passt.






Mit wenig Näherfahrung habe ich mir dazu einen Unterrock genäht. Ihr seht deutlich, dass ich einfach die Seiten abgeschrägt habe damit nicht zu viel Stoff in der Taille ist. Naja, heute weiß ich es besser und würde einen anderen Schnitt wählen.

Das 2. Kleid habe ich selber genäht, den Stoff habe ich auch in Bayern im Urlaub irgendwo gekauft. Der Schnitt müsste von Burda sein, denn früher habe ich nur nach diesen Schnitten genäht. Dieses Modell ist mir mittlerweile aber obenherum zu weit (tja, frau muss Opfer bringen bei vier Stillkindern...).




Und wer bis hierher gekommen ist, bekommt natürlich mein aktuelles Dirndl-Projekt zu sehen.
Da sich mein Farbschema etwas geändert hat, von blau zu beige/grau/schwarz ist mein Stoff in gedeckten Tönen, allerdings kein typischer Dirndlstoff. Gekauft habe ich ihn bei Krümel-Design. Und der Schnitt ist von Burda. Ich werde das linke Kleid nähen, mit kurzen Ärmel. Vielleicht nähe ich noch eine Schürze, bin mir da aber nicht sicher. Was mir noch fehlt, sind Knöpfe, Litze und das Stiftband. 



Ich bin sehr gespannt, wie mir das Kleid gelingt (bin skeptisch wegen der Gr., trage momentan eher 34 als 36, vor allem bei Burda) und vor allem wie der Stoff verarbeitet aussieht.

Jetzt schaue ich aber erstmal wie weit die anderen Mitnäherinnen beim Me Made Mittwoch sind und bin ganz gespannt, welche Modelle es dort werden.

Herzlichst, H.



Dienstag, 29. Juli 2014

Urlaubsprojekt, vorerst gescheitert

So, herrliche drei Wochen Urlaub liegen hinter mir und jetzt geht es mit frischem Elan an neue (Näh)Projekte.

Ich hatte ja eigentlich vor den alten Nähkasten meiner Omi zu restaurieren, hier habe ich davon berichtet. Leider war meine Ausrüstung nicht geeignet, und dann ließ die Motivation natürlich auch direkt nach. Naja, ich habe zwei Stunden geschmirgelt und geschwitzt, aber die alte schwarze Farbe wollte nicht weichen. So stand das Kästchen dann ungeliebt den restlichen Urlaub herum und wurde frustiert wieder ins Auto eingeladen. Mein lieber Göga meinte, zu Hause hätte er eine Elektroschwabbel, damit würde es gehen. Nun gut, dann werde ich es damit versuchen.
So sieht der Nähkasten momentan aus, ziemlich traurig wie ich finde.



Damit dieser Post nicht zu pessimistisch wird, habe ich noch ein tolles Bild von meinen täglichen Urlaubsabendessen. Lecker Käse, frisches Obst und Baguette, dazu ein oder auch mehr Gläschen Bordeaux-Wein, Herz was willst du mehr?! Die Tischdecke habe ich aus Meterware (für nur 3,99 oder so) vom Dänen "selber gemacht", hüstel ;-)


Und hiermit wandere ich jetzt zum Creadienstag und schaue mir die anderen bislang 260 kreativen Ergebnisse an.

Herzlichst, H.

Samstag, 26. Juli 2014

Strickjacke

In meinem Urlaub war ich richtig fleißig und habe meine Strickhäkeljacke fast fertig bekommen. In der Länge will ich sie noch etwas länger häkeln. Genial ist ja das Muster, ich muss keine Nähte schließen, die Jacke wird in einem Stück gehäkelt. Nur noch die Fäden vernähen und Knöpfe dran, fertig.
Gefunden habe ich das Muster und die Wolle bei Drops.






Eine fast fertige Jacke in drei Wochen, wenn das kein Grund für den Freutag ist. Und dahin wandert meine Jacke und ich schaue was die anderen Damen so alles für freudige Anlässe haben.

Herzlichst, H.

Samstag, 19. Juli 2014

Dirndl Sew-along 1

Dirndl Sew-Along: Inspiration


Unser heutiges Treffen hat das Thema Inspiration: Was gefällt mir? Was möchte ich nähen?


Ich bin ja noch urlaubsbedingt etwas eingeschränkt und somit laufen meine Recherchen noch etwas auf Sparflamme was das Schnittmuster und die Stoffauswahl angeht. 

Ein Dirndl trägt bei mir in der Region eigentlich niemand, ausser die jungen Mädchen wenn sie zu diversen Oktoberfesten in Köln unterwegs sind oder als Karneval-Kostüm. Ich selber mag Dirndl aber sehr gerne und möchte auch wieder ein passendes haben, schlicht in beige/grau oder evtl schwarz, nicht zu bunt und auffällig. 

Bei Burda habe ich dieses Modell gefunden. So in der Art kann ich mir mein Dirndl vorstellen.




Wenn ich wieder zu Hause bin werde ich mit Feuereifer an die Stoffauswahl gehen, zwischenzeitlich schaue ich was die anderen Teilnehmerinnen so planen.

Damit geht es jetzt zu  Me made Mittwoch

Herzlichst, H.

Freitag, 11. Juli 2014

Häkeljacke

Und schon wieder ist Freutag!

Ich freue mich heute über unseren schönen Urlaub an der französischen Atlantikküste. Die Herfahrt verlief erfreulicherweise ohne große Störungen, wir hatten eine nette Zwischenübernachtung an der Loire. Unser Haus hat das Frühjahr ohne Schäden überstanden, somit konnte der Urlaub direkt beginnen. Das Meer ist mir allerdings immer noch zu kalt, nur Söhnchen und Göga gehen schwimmen. Ich lese und handarbeite so vor mich hin, und erfreue mich an der schönen Natur. Die Urlaubswolle der letzten Woche wurde auch schon fleißig bearbeitet.



Dann freute ich mich noch über den leckeren Rhabarberkuchen, den habe ich noch aus TK-Rhabarber zu Hause gebacken und für die Reise mitgenommen. Wir konnten 2x herrlich davon essen. Nun ist er natürlich aufgefuttert, und ich kann mich über die französischen Leckerein freuen die mein Göga vom Bäcker mitbringt.




Ausserdem freue ich mich über meine älteste Tochter, gestern hatte sie ihre offizielle Lossprechung und startet nun ins Berufsleben. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt, ich konnte nicht dabei sein.


Zu den freudigen Anlässen der anderen Damen, bitte  hier entlang.

Herzlichst, H.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Häkelblumen

Heute gibt es nur einen kurzen Urlaubs-RUMS, denn hier funktioniert das Internet nicht so gut.

Ich habe nicht nur das Nähen wiederentdeckt, sondern auch das Häkeln. Für den Anfang habe ich es mal mit Blüten versucht, was ich dann damit mache weiß ich noch nicht genau, vielleicht kommen die Blüten an eine Mütze.



Die Muster habe ich aus dem Internet.
 
Jetzt schaue ich noch bei den anderen Damen, was sie heute bei RUMS präsentieren.

Herzlichst, H.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Neuer Unterrock

Kurz vor unserem Urlaub habe ich mir noch schnell einen Unterrock aus stretchigem Futter nnach einem Uraltburdaschnitt genäht. Er sitzt sehr gut und hat sich auch schon beim tragen bewährt.




Neues von meinen Urlaubsprojekten gibt es nächste Woche.

Und damit husche ich jetzt noch schnell zum Creadienstag.

Herzlichst, H.

Top Amrum

Heute nur ein ganz kurzer Post, denn ich bin schon im Urlaub.
Kurz vor der Abreise habe ich mir noch ein Probe-Top Amrum von Farbenmix genäht. Es passt recht gut, beim nächsten werden die Armausschnitte ein wenig weiter gemacht, und es ist ruckizucki genäht.



Und damit geht es jetzt schnell zum me made Mittwoch

Herzlichst, H.

Freitag, 4. Juli 2014

Urlaub + Wolle= Urlaubswolle

Diese Woche fing schon am Samstag erfreulich an, da haben wir Abizeugnisfeier von Kind Nr. 3 gefeiert. Sonntag wurde Geburtstag von Kind Nr. 1 gefeiert. Am Mittwoch kam dann meine Woll-Lieferung an, und morgen geht es in den Urlaub :-)

Ich will mir im Urlaub nicht nur das Nähkästchen von meiner Omi verschönern, sondern auch eine Jacke häkeln und dafür habe ich bei Drops Wolle bestellt. Ein kostenloses Muster habe ich dort natürlich auch gefunden. Passend zu meiner Häkelei fand ich bei Nina einen Knit alone Herbstpulli



und da mache ich jetzt mit.

Und hier seht ihr einen Teil der benötigten Wollknäuel, ich habe sie schnell noch für das Foto aus dem Koffer geholt.




Und am meisten freue ich mich, dass es morgen Richtung Frankreich geht und wir dort hoffentlich 3 herrliche Wochen verleben werden. Ich wünsche euch eine tolle Woche mit vielen Freutagen

So leer werden die Fahrradständer jetzt nicht mehr sein.

Toller Blick über die Dünen.



Herzlichst, H.



Donnerstag, 3. Juli 2014

FrauToni

Nachdem ich gestern schon meine FrauPauli gezeigt habe, ist heute FrauToni von Schnittreif an der Reihe.

Nähtechnisch recht einfach zu bewerkstelligen, auch für Anfänger dank der tollen Bildanleitung geeignet. Aber auch hier wieder Passprobleme, fast wäre der halbfertige Hoodie im Müll gelandet. Die Ärmel waren viiiiiel zu eng, ich kam mir wie eine Presswurst vor... 
Aber so schnell gebe ich ja nicht auf!  Da habe ich einfach beherzt zur Schere gegriffen und die Ärmel aufgeschnitten und aus dem Hosenstoff einen Streifen eingefügt. Und jetzt passt es. Damit das alles wie gewollt aussieht, habe ich die Bündchen ebenfalls aus Nicki genäht.

Vielleicht ist Jersey hierfür besser geeignet, der Sweat ist jedenfalls recht wenig dehnbar. 

Mein Endprodukt gefällt mir trotz Problemchen gut, und im Urlaub wird der Hoodie bestimmt abends öfters getragen.








Zum Rums mit vielen weiteren selbstgenähten Kleidungsstücken geht es hier entlang.

Herzlichst, H.

Mittwoch, 2. Juli 2014

FrauPauli von Schnittreif

Ich habe mir eine FrauPauli von Schnittreif aus kuscheligem Nicki genäht. Als farbigen Kontrast gab es die Bündchen aus dunklem Sweat, die Taschen sind aus leichtem Jersey. 
Irgendwie habe ich hier wieder Probleme mit der Größenwahl gehabt, laut Tabelle sollte mir 34/36 passen, das fertige Modell sitzt allerdings etwas stramm über der Hüfte. Aufgrund des dehnbaren Nickis geht es aber gerade so finde ich.



In leichter Schieflage von vorne.

Nahaufnahme von der Tasche.




Den Schnitt mit einigen Änderungen werde ich vielleicht noch einmal nähen, also Hüfte etwas mehr cm zugeben und auch obenrum könnte der Schnitt etwas höher sein. Aber was mir am meisten fehlt, sind Taschen vorne.

Wenn ihr noch mehr selbst genähtes sehen wollt, seid ihr beim Me made Mittwoch richtig.

Herzlichst, H.
 

Dienstag, 1. Juli 2014

Großes Urlaubsprojekt

Mein großes Urlaubsprojekt wollte ich euch auch noch vorstellen. Von meiner Omi habe ich noch diesen herrlichen Nähkasten. Als Kind fand ich es immer soooo toll, darin rumzukramen und interessante Dinge zu Tage befördern. Leider fristet der Kasten schon seit Jahren ein Schattendasein bei mir, und das soll sich jetzt ändern. Im Urlaub möchte ich den abschmirgeln und anschließend weiß streichen. Ich bin gespannt, ob ich es hinbekomme und wie er danach aussieht. Wenn ich das häßliche Entlein zum schönen Schwan erweckt habe, darf der Nähkasten in mein Nähzimmer einziehen.






Zu den anderen Creativen geht es hier entlang

Herzlichst, H.